logo
   

Home Unterricht Französisch Belgienfahrt

Französisch lernen in Belgien


Das, wovon wir so lange geträumt haben, hat sich endlich erfüllt:


Zwanzig Schülerinnen und Schüler unserer Schüler haben sich  am 29.Mai 2012 per Bahn auf den Weg gemacht, um ihre Französischkenntnisse in Belgien zu testen


Zunächst kamen wir in Jemelle an und wurden mit Minibussen zur Organisation „Euro-Langues“ gefahren. Dort wurde uns alles genau erklärt, was in den nächsten Tagen unser Programm betraf. Danach folgte das ersehnte Kennenlernen unserer Familien. Wir hatten uns Sorgen gemacht, wie wir uns verständigen würden, doch es war gar nicht so schlimm wie zunächst angenommen. Als wir daraufhin unsere Gastgeschenke übergaben, haben die Familien sich sehr gefreut. Nachdem wir ein paar wesentliche Dinge geklärt hatten, was z.B. das Frühstück betraf, brachen wir zum Quiz, das im Euro-Langues-Gebäude stattfinden sollte, auf.


Am nächsten Tag ging unser Programm von „Euro-Langues“ weiter. Wir mussten uns zunächst in zwei Gruppen aufteilen. Die eine spielte mit der Animateurin ein Casinospiel und die andere Gruppe bereitete währenddessen ihr Skript zum „kleinem Film“ vor, den wir später drehen und sogar vorstellen mussten.

Anschließend hat man die Aktivitäten getauscht.

Etwas später  hatten wir eine Führung in einem gallo-romanischen Museum. Es war sehr anschaulich und interessant, vor allem, da es einen Tierhof  gab.

Es war toll, dass die Euro-Langues Mitarbeiter für uns am Abend sogar noch eine Disko veranstaltet haben.


Am dritten Tag war es Brüssel, der den Höhepunkt unserer Reise bildete. Uns hat die Stadt sehr gefallen, da sie sehr viele grüne Parks und schöne Gebäude hat. Das Atomium, das wir oft auf den Fotos gesehen haben, haben wir nun real gesehen. Außerdem haben wir die Alt- stadt  mit der schönen Basilika St. Michelle, dem Grande Place und dem „Menneken Piss“ besucht. Da konnte man einfach nicht die Finger vom Fotoapparat lassen, weil es so schön war.

Wir hatten dazu noch Freizeit und wir durften in der Stadt herumlaufen.


Am nächsten Morgen  haben wir zum üblichen Programm auch Karaoke gesungen und unsere Kurzfilme gedreht. Nachmittags haben wir dann die Tropfsteinhöhle besichtigt, die eine meiner besten Erinnerungen an die Fahrt darstellt.

Schließlich  haben wir abends noch unser einstudiertes Lied vorgesungen und die Kurzfilme vor der Jury präsentiert. Unsere Jury hat sogar auch noch ein Lied gesungen.

Ich finde, dass das Karaoke-Spiel auch sehr gut war: meine Gruppe hat sogar gewonnen!;-)


Nach einem gelungenen Abend verabschiedeten wir uns schon früh von dem Euro-Langues

Team und unseren Familien. Ich dankte ihnen mit den Worten « Je vous remercie beaucoup. C’était super! » Es war wirklich super organisiert und unterhaltsam ebenfalls.

Bei der Rückfahrt machten wir noch einen Zwischenhalt in Lüttich.

Gut, dass unsere Koffer von einem Angestellten am Bahnhof abgenommen wurden.

Zu Lüttich: Es ist eine wunderschöne Stadt mit sehr vielen  Bauwerken und  Denkmälern, auch von einem berühmten Autor George Simenon, der Krimierzählungen im 20. Jahrhundert schrieb.

Lüttich ist ganz anders als Brüssel, es gibt viel schmalere Straßen und der Fluss hat mich an Hannover erinnert. Die Häuserfassaden sind ebenso prächtig wie in Brüssel.

Zum Schluss möchte ich mich noch bei unseren Lehrerinnen Frau Pribbenow-Gothe und Frau Felchner bedanken, für diese Fahrt und die aufwendige Organisation. Es hat mir sehr gut gefallen und ich würde es auch gerne weiterempfehlen! Auf jeden Fall war es eine sehr gute Erfahrung!                                                                               Kathrin Blank

 

 
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow