logo
   

Home Tansania-Projekt

Tansanischer Besuch an der HLSbild-tansania-2014-10-19-tag-der-deutschen-einheit-artikelbild

 „Hallo, mein Name ist William und ich bin Lehrer der Msitu wa Tembo in Tansania.“ I´m teacher for biology and chemistry and I'm happy to be here in your lesson!“
 
So oder so ähnlich lernten zahlreiche Schülerinnen und Schüler der HLS in den letzten Wochen einen unserer tansanischen Kollegen kennen.

 

 
Nachdem die Kollegen umfassend von den Schülern und Lehrern am Flughafen mit Transparenten und Blumen und am nächsten Morgen durch eine sehr herzliche Willkommensrede von Herrn Buthe begrüßt wurden begann ihr erster Schultag an der HLS.
 bild-tansania-2014-10-19-begruessung-bild-1
 Viele Kollegen haben die tansanischen Lehrer zur Hospitation in den Unterricht mitgenommen und so fand mancher Fachunterricht ausnahmsweise mal auf Englisch oder einem improvisierten Gemisch aus Deutsch-Englisch statt. Den Schülern gefiel dies und sie gaben sich viel Mühe ihre Antworten in Englisch zu formulieren. Man merkte, es machte ihnen viel Spaß! Ausnahmslos zeigten sie sich interessiert und löcherten die Tansanier mit verschiedensten Fragen wie z.B.
 
„Sind Sie Moslem? Wie unterrichten sie in Tansania? Was essen Schüler in Tansania? Manche eurer Schüler müssen sehr weit, 15 km zur Schule laufen, warum fahren sie nicht mit dem Fahrrad? Könnten wir nicht eine Fahrrad-Spendenaktion organisieren?“
 
Auf Seite der tansanischen Lehrer war die Freude über das enorme Interesse an ihrer Person und die Aufgeschlossenheit unserer Schüler ihnen gegenüber groß. Schon nach kurzer Zeit waren sie auch in den Pausen von Schülern umringt, wurden zum Fußballspielen überredet, zu Fotoaktionen geholt usw. Für fast drei Wochen gehörten sie zu uns und bereicherten auf vielfältigste Weise den Schulalltag der Schulgemeinschaft. Unvergessen wird auch das vom Theaterlehrer Merinyo selbst komponierte Lied mit dazugehörigen Tanz bleiben: „Maji, maji, .....“
 
Fragt man die Kollegen selbst, so waren die tansanischen Kollegen sehr beeindruckt vom Unterricht an einer deutschen Schule. Sie stellten fest, dass die von ihnen empfundene gute Ausstattung der Schule vieles vereinfache. Besonders begeistert waren sie von der aktiven Unterrichtsmitgestaltung der Schüler und der Physiklehrer Boniface schwärmte davon, wie glücklich unsere Schüler doch wirkten und wie motiviert sie am Unterricht teilnahmen. Alle Vier lernten viele neue Unterrichtsmethoden kennen, die sie so schnell wie möglich in ihrer Schule in Tansania ausprobieren wollen.
 
Fast drei Wochen Besuchszeit ermöglichen eine Menge Programm. Eine offizielle Begrüßung im Rathaus, das Landesmuseum, der Maschsee, der Rote Faden, ein Zoobesuch, das Oktoberfest, Feuerwerk, ein Besuch im Weserbergland, ...viele neue, interessante Eindrücke für die Tansanier.

 

 bild-tansania-2014-10-19-zoo-bild-3
 
 Ein Höhepunkt des Besuchs war der Besuch des deutschen Bundestages in Berlin auf Einladung der Abgeordneten Edelgard Bulmahn. Die Lehrerinnen und Schülern der Tansania-AG nahmen zusammen mit unseren Gästen an einer Führung durch die Räumlichkeiten teil und wurden sogar noch zum Essen eingeladen. Am Ende blieb außerdem genug Zeit für das Brandenburger Tor, den Berliner Dom und einen Bummel unter den Linden.

 bild-tansania-2014-10-19-berlin-bild-2

 
Bei einem anderen Ausflug über das Wochenende lernten die tansanischen Lehrer das „Niedersächsische Wattenmeer“ in Bensersiel und Langeoog kennen.
Neben den vielen Aktionen war die Gestaltung des Wasserprojekts eine wichtige Aufgabe. Die Planung ist einen großen Schritt vorangekommen. Timo Holthoff vom VEN (Verband Entwicklungspolitik Niedersachsen e.V.) war dabei mit einer Fortbildung eine große Hilfe. Mit den Ideen gehen deutsche und tansanische Kollegen nun in ihre Schulen, entwickeln weiter, tauschen sich per Mail aus, bis das Programm für das nächste Jahr steht.
Der krönende Abschluss des Besuchs war die Mitwirkung bei den Feierlichkeiten zum Tag der Deutschen Einheit.
Zeitgleich hatte das Helene-Lange-Gymnasium aus Hamburg auch Besuch von tansanischen Lehrern und erstmals sogar tansanischen Schülern. Die Staatskanzlei Hannover organisierte einen Workshop, in dem unsere Schüler mit Schülern aus anderen Bundesländern, die auch eine Nord-Süd-Partnerschaft betreiben, gemeinsam an einem Unterrichtsprojekt arbeiteten. Unter Mitwirkung der tansanischen Austauschschüler kam ein gelungenes Tanzprojekt dabei heraus, welches am 3. Oktober in einem Zelt zusammen mit unserer Schulpartnerschaft vorgestellt wurde.
Deutsche Schüler und Lehrer tanzten zusammen mit tansanischen Schülern und Lehrern.
Unsere tansanischen Kollegen tauschten sich rege mit den tansanischen Lehrern aus Daressalam aus.
Gleich am nächsten Tag ging es für unsere vier Kollegen schon wieder zurück nach Tansania.
Die Zeit ging viel zu schnell vorbei und alle freuen sich auf das Wiedersehen im nächsten Jahr.

 

 
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow