logo
   

Home Tansania-Projekt

Tansania Austausch: Teil 2alt

Habari? Sema. Mambo. Kurz nach dem Besuch unserer tansanischen PartnerschülerInnen an der HLS (10.7.-28.7.15) sind wir nun Gast an der Msitu wa Tembo Secondary School (17.8.-6.9.15). Gemeinsamer Unterricht, die Renovierung eines Klassenraums, die Fortführung des Wasserprojekts, ein Besuch bei den Massai, Wanderungen durch den Regenwald,wilde afrikanische Tiere- wir haben schon viele große und kleine Abenteuer erlebt.
 
Tansania2015-01
Vor fünf Jahren begannen wir, die Tansania-AG der Helene-Lange-Schule, eine Partnerschaft mit der Msitu wa Tembo Secondary School in Tansania. In diesem Jahr  haben wir es endlich geschafft! Zum ersten Mal hatten wir tansanische Schüler an der HLS zu Gast und nun zwei Monate später
haben wir uns auf eine lange, aufregende Reise begeben, auf der wir viele wertvolle Erfahrungen machen, die unvergesslich in unseren Erinnerungen bleiben werden.
Wir wurden herzlich mit Blumen gleich am Flughafen von unseren Austauschschülern und -lehrern empfangen – und das um 2 Uhr morgens! Dies war eine gelungene Überraschung. Sofort haben sich alle begrüßt und umarmt und die Müdigkeit sofort vergessen.
Am ersten Tag besichtigten wir die Molkerei neben unserem Guesthouse. Hier wird durch die Verarbeitung von Milch z.B. sehr leckerer Käse produziert (ja, wir haben viel davon gegessen!).
Tansania2015-02
Am höchste Berg Afrikas (5895 m) erfreute uns fast jeden Tag. Die Sicht von unserem Balkon auf das Vulkanmassiv wurde jedoch hin und wieder von ein paar lästigen Wolken gestört. Trotzdem stockte uns jedes Mal wieder der Atem, wenn der Kili in wahrhaftiger Schönheit zu sehen war.
Tansania2015-03
In der zweiten Woche unserer Reise gingen wir auf eine zweitägige Safari, die uns in den Arusha- und den Tarangire-Nationalpark führte. Da beide Nationalparks eine komplett verschiedene Flora und Fauna besitzen genossen wir beide Tagesausflüge auf denen wir oft nur Meter von Tieren entfernt waren, die man in Europa nur hinter Gittern sehen kann. Wir beobachteten badende Elefanten und konnten nichts tun, als die frechen Affen uns das Essen stahlen.
Tansania2015-04
Ein weiterer Ausflug führte uns an den Stausee in der Manyara-Region, der ca.10 km von unserer Schule entfernt, mitten in der Steppe, liegt. Ein vollbesetztes Dalla Dalla brachte uns und den German Club unserer Partnerschule über staubige, hügelige Sandpisten dorthin. Unzählige Wasservögel, salziges Grasland und traditionelle Einbaumboote erwarteten uns dort. Nach einer Fahrt mit einem Fischerboot „mitten in der Steppe“ probierten wir frisch gefangene, frittierte Fische und konnten unser Mittagessen in einem Massai-Dorf einnehmen.
Tansania2015-05
Tansania2015-06
Ein weiterer wichtiger Bestandteil unseres Besuchs ist die Fortführung der gemeinsamen Arbeit am Maji-Projekt „Wasser ist Leben“. Es wurden gemeinsam mit unseren Partnerschülern verschiedene Wasserproben rund um unsere Partnerschule, in den Nationalparks, der Region Manyara aus der viele unserer Partnerschüler kommen und aus unserem Wohnort Fukeni am Kilimanjaro genommen und chemisch untersucht. Mit Hilfe des Internets wurden gemeinsam Erklärungen für die verschiedenen chemischen Zusammensetzungen gefunden. Die Ergebnisse fließen in eine gestaltete Powerpoint-Präsentation ein, die wir gemeinsam per Internetaustausch weiterbearbeiten wollen.
Tansania2015-07
In diesem Sommer hat die Schule neue Laptops bekommen, für die ein Internetraum eingerichtet wird, in dem die Schüler den Umgang mit Computerprogrammen lernen und auch das Internet nutzen können. Leider mussten wir feststellen, dass der Raum dringend renoviert werden muss. Schnell stand fest, dass die Tansania-AG mit dem German Club die Renovierung übernimmt. 
Tansania2015-08
Jetzt verbleiben uns noch 6 Tage in Tansania und wir sind sicher, dass diese noch viele Überraschungen für uns bereithalten. Oft ist hier einiges anders als man denkt und vieles läuft überraschend anders als geplant, doch letztendlich erleben wir dadurch viel Abenteuerliches.
Hakuna matata!

 

Zur Webseite der Tansania-AG

 
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow